Masaru Emoto

masaru-emoto
masaru-emoto
Eines der Hauptinteressen Dr. Emotos sich sanfte/alternative Heilmethoden. Ein besonderes Interesse galt stets dem Phänomen Wasser.

Als Therapeut mit über 15000 Sitzungen konnte er vielen Menschen vor allem mit Hilfe des Wassers und dessen Eigenschaften Informationen zu vermitteln helfen.

Masaru Emoto wurde am 22. Juli 1943 in Yokohama geboren.

Er graduierte an der Universität von Yokohama in Humanwissenschaften mit Fokus in internationalen Beziehungen.

  • 1986: Gründung der IHM Gesellschaft (International Hado Membership) in Tokio
  • 1992: Doktor in Alternativer Medizin (Open International University)
  • Drei Kinder mit seiner Frau Kazuko Emoto.

Bei seinen Behandlungen hat Dr. Emoto intensiv mit MRA (Magnetresonanz-Therapie) gearbeitet und sich dabei mit Hado, zu deutsch Schwingung, auseinander gesetzt. Seine therapeutischen Ergebnisse überzeugten ihn davon, dass Wasser Informationen tragen und transportieren kann.

Durch die Methode der Eiskristallphotografie, bei der Wasserproben bei ca. -20°C eingefroren und bei ca. -5°C untersucht werden, erkannte er, dass je harmonischer die Struktur des gefrorenen Wasserkristalls desto positiver wirkt sich das Wasser auf den Menschen bzw. seine Umgebung aus.

Nach Dr. Emoto Erkenntnissen hat Wasser die Eigenschaft auf Schwingungen/Frequenzen zu reagieren, sie zu speichern sowie wieder an seine Umgebung abzugeben. Jene Eigenschaft des Wassers die in der Homöopathie seit langem angewandt wird.

Dr. Masaru Emotos Bücher (bekanntestes: Message from Water/Die Botschaft des Wassers) sind inzwischen in 47 Sprachen übersetzt. Emotos zentrales Anliegen, für das er sich mit aller Kraft einsetzt, ist die Heilung des Wassers, der Menschen und der Erde.

Seine Bilder zeigen, dass wir selbst mit einfachsten Mitteln schöpferisch und heilend wirken können. Selbst ein Gedanke kann auf das Wasser übertragen werden und dessen Struktur verändern.

Nach Erscheinung seines ersten Bildbandes Die Botschaft des Wassers im Jahre 1999, wird er weltweit eingeladen, um Vorträge über seine Erkenntnisse zu halten (u.a. bei der UNO, New York). Während seiner bisherigen Reisen erfuhr er, wie kritisch die Situation des Wassers überall in der Welt ist. Dies veranlasste ihn zur Gründung der „International Water for Life Foundation“. Darin engagiert er sich u. a. für das Thema “Wie können wir folgenden Generationen den Wasserplaneten Erde bewahren? “. Dazu appelliert er an den Menschen, dem Wasser gegenüber Liebe, Respekt und Dankbarkeit zu schenken. Erst kürzlich hat er Die Botschaft des Wassers in einer Kinderbuchversion veröffentlicht. Dieses Bilderbuch will er in den nächsten zehn Jahren kostenlos an 650 Millionen Kinder in aller Welt verteilen.

Emoto Project